Skischule goes SSD - Snowschoolday 2017

Von Freitag bis Sonntag war die Skischule nach vielen Wochenenden für den Verein dieses mal in privater Sache unterwegs. Wobei - nicht ganz nur zum Vergnügen! Skischule goes SSD.

Das hieß für 20 unserer Skilehrer Freitag Abend Anreise nach Bad Hindelang und dann ein gemütlicher Abend zur Einstimmung.

Am Samstag ging es ziemlich früh zur Sache. Unser Dachverband SSV, der Schwäbische Skiverband veranstaltete zum dritten mal den Snowschoolday für alle Skischulen im Verband. Workshops, Trainings und Kurse in den verschiedensten Disziplinen und mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten wurden angeboten. Unsere Skilehrer haben sich u.a. beim Techniktraining, in Lawinenkursen, Boardercross, Slopestyle und Telemark noch weiter fit machen lassen. Unterricht im Schnee auf hohem Niveau und für viele einiges Neues.

Am Samstag Abend stand Teil 2 des SSD an. Apres-Ski-Party mit 400 anderen Skilehrern. Apres-Ski vom feinsten, alte Bekannte Treffen und abfeiern. Alles andere, ...

Am Sonntag fiel es den meisten doch recht schwer, auf die Bretter zu kommen. Trotzdem hatten die meisten noch einen tollen Skitag. Und einige hatten noch Training für bevorstehende Lehrgänge.

Ladies Day - Girls just wanna have fun…

Letzten Donnerstag war wieder unser alljährlicher Ladies Day und „einfach mega“ wäre eine völlig ausreichende Beschreibung. Doch ein bisschen Neiderzeugung für alle, die nicht dabei waren, muss schon sein:
 
Getreu dem Motto „Alltag ade und ab in den Schnee!", ging es für die Skizunft-Ladies zum gemeinsamen Skitag. Ziel war dieses mal Warth-Schröcken. Gestärkt mit Butterbrezeln, Sektfrühstück und lustigen Gesprächsthemen kamen wir unserem Ziel näher.
 
Bei top Wetter und ordentlichen Schneeverhältnissen erkundeten wir in Kleingruppen das schöne Skigebiet. Aufgrund verschiedener Ferien war aber ganz schön was los.
 
Zum Après-Ski ging es anschließend in den Schirm der Steffisalp. Hier sorgten wir mit unseren Tanzkünsten, Polonaise und spontanen Gesangseinlagen dafür, dass richtig was los war. Entsprechend war die Stimmung.
 
Um 19 Uhr wurde die Party dann in den Bus verlegt und wir fuhren mit Aprés-Ski-Klassikern der Heimat entgegen. Heißer und glücklich kamen wir dann gegen 22.30 Uhr daheim an.

24h Sölden - die ultimative Après-Ski-Ausfahrt

Vergangenen Samstag stand unsere 24h-Après-Ski-Ausfahrt nach Sölden an. Wie sahen diese 24 Stunden aus? Ganz einfach: Abfahrt mitten in der Nacht, Ankunft am Gigijoch am Morgen. Tag zur freien Verfügung zum Ski- oder Snowboardfahren. Nach Einstellung des Liftbetriebs Wintersportgeräte am Bus einladen und dann ab zum Après-Ski. Rückfahrt um 22 Uhr, Ankunft zu Hause am frühen Morgen des Folgetages.
 
Klingt nach Stress, ist es auch ein wenig. Aber trotzdem war es einfach nur der Hammer! Das können wohl alle Ski- & Partybegeisterten bestätigen, die dem Ruf der Skizunft am letzten Samstag gefolgt sind. Unser frühes Aufstehen wurde morgens sogra noch mit blauem Himmel und Sonne belohnt. Das Wetter wurde mittags zwar schlechter, dafür hatten wir perfekte Pisten- und Schneebedingungen und konnten einen fantastischen Skitag genießen.
 
Fazit: Ein idealer Tag für alle, die es in der Partyhochburg so richtig krachen lassen, aber das Skifahren nicht vernachlässigen wollen.

Tolle Kinderkurse in Ochsenwang

Richtig guter Schnee, super Wetter, beste Bedingungen, das waren die Zutaten für unsere zweiten Kurse auf der Schwäbischen Alb in diesem Jahr. Jeweils über 50 hochmotivierte Kinder zwischen 4 und 16 Jahren wurden von unserem Skiteam an diesem Wochenende betreut und unterrichtet.

Für viele Kinder war es der erste Kontakt mit Skiern oder Board. Umso erstaunter waren die Kids und Eltern, nachdem sich die anfängliche Unsicherheit schon bald erledigt hatte und die ersten Schwünge und Kurven im großen und altersgerecht aufgebauten Kindergelände gemeistert wurden. Noch größer war das Erstaunen, dass viele der jungen Teilnehmer noch am Samstag oder dann am Sonntag zum Lift konnten und ihre erste richtige Abfahrt am großen Hang in Angriff nahmen.

Ebenso wie die Kinder, die schon mit etwas Erfahrung zu uns kamen, haben alle viel dazu gelernt und sind bestens gerüstet für noch schwierigere Aufgaben und Pisten.

Stolze Kinder, noch stolzere Eltern und ganz arg viel Spaß, so lautet das Fazit dieser zwei Tage. Ein großer Dank gilt vor allem den bestens vorbereiteten und erfolgreichen Ski- und Snowboardlehrern. Ebenso der Familie Mall vom Skilift Ochsenwang für die mal wieder große Hilfe und Unterstützung.

Wer die Kurse verpasst hat oder leider auf der Warteliste gelandet ist, der hat im Februar und März nochmals die Gelegenheit für Kinderkurse auf der Alb.

Bilder der Kurse in unserer Galerie.

Kinderkurse Alb Dreikönig

Zum Jahresauftakt ging es am Freitag/ Dreikönig und Samstag, 6. und 7. Jan. für die ersten möglichen Kinderskikurse auf die Alb nach Ochsenwang. Nach frischem Schneefall standen manche in diesem Jahr zum ersten Mal wieder auf den Brettern, andere wiederum überhaupt das allererste Mal. Was für ein Erfolg für die kleinen Einsteiger, dass sie bereits nach ein paar Stunden im Schnee Kurven in diesen ziehen konnten. Die fortgeschrittenen Mini-Rennfahrer genossen in verschiedenen Könnerstufen die Trainingsstunden mit unseren Skilehrern. Unsere kleinen Gruppen ermöglichten wieder einen schnellen Fortschritt und die Teilnehmer hatten viel Spaß beim Lernen und Trainieren.

Vielen Dank an alle Teilnehmer der Albskikurse, aber auch an unsere Lehrkräfte, die ihr Bestes gaben, um jedem der Kinder den gewünschten Erfolg zu garantieren.

Wer das Event verpasst hat oder wer nochmal Lust hat mit uns mitzukommen, für den haben wir gute Nachrichten: Bereits kommenden Samstag, 14.01.2016 stehen unsere Lehrkräfte wieder bereit, den Teilnehmern den größtmöglichen Spaß zu bereiten beim Spurenziehen im Schnee - dann geht’s im Allgäu ins Nesselwaengle/ Tannheimer Tal. Der nächste Albskikurs findet, bei entsprechender Schneelage, am 28. und 29. Januar wieder in Ochsenwang statt.

Bilder der Kurse in der Galerie.